MENÜ

Rückblick: Die Woche an den US-Finanzmärkten

Wirtschaftliches und politisches Umfeld

Nachdem die Verhandlungen über Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft am vergangenen Wochenende wieder nicht vorangekommen waren, schien die Aussicht auf die Verabschiedung eines Konjunkturpakets noch vor den Wahlen weiter zu schwinden. Am Dienstag erklärte Mitch McConnell, Mehrheitsführer der Republikaner im Senat, er sei lediglich bereit, über ein Paket im Umfang von 500 Mrd. USD abstimmen zu lassen – das wäre weit weniger als die von den Demokraten im Repräsentantenhaus geforderte Summe von 2,2 Billionen USD. McConnells Angebot lag auch deutlich unter den vom Weißen Haus vorgeschlagenen 1,8 Billionen USD, und Präsident Trump kritisierte das Paket des Senats prompt als zu dürftig. Am Mittwoch äußerte Finanzminister Steven Mnuchin indessen, er und Nancy Pelosi, die Sprecherin des Repräsentantenhauses, lägen in einigen Punkten immer noch weit auseinander.

Auch Sorgen über das Coronavirus dämpften in der vergangenen Woche offenbar die Stimmung an den Börsen. Der fortgesetzte Anstieg der Infektionszahlen in den USA und Europa schien die Anleger zu beunruhigen. Am Mittwoch wurden die klinischen Versuche zum Impfstoff von Johnson & Johnson und zur Antikörpertherapie von Eli Lilly wegen Sicherheitsbedenken unterbrochen. Die USA verzeichneten auch ihren ersten bestätigten Fall einer Reinfektion mit dem Virus. Am Freitag erhielten die Märkte indessen Auftrieb durch die Nachricht, Pfizer wolle demnächst eine Zulassung seines Impfstoffs „für den Notfallgebrauch“ bereits ab November bei der US-Gesundheitsbehörde FDA beantragen.

Die Konjunkturdaten vermittelten in der vergangenen Woche ein gemischtes Bild. So stiegen die Kernumsätze im Einzelhandel (ohne Käufe bei Autohändlern, an Tankstellen, in Baumärkten und bei Zulieferern der Gastronomie) im September um 1,4%. Der nach unten korrigierte Rückgang von August um 0,3% wurde dadurch mehr als wettgemacht. Der vorläufige Oktober-Wert für den „Consumer Sentiment Index“ der University of Michigan überraschte ebenfalls leicht positiv. Enttäuschend fiel dagegen die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung aus. Sie erreichte mit 898.000 den höchsten Stand seit zwei Monaten. Etwas hoffnungsvoller stimmten die Folgeanträge, die von einem korrigierten Wert von 11,2 Millionen auf 10,1 Millionen zurückgingen. Die Kerninflation (ohne Lebensmittel und Energie) betrug im September 0,2%, doch ein großer Teil davon entfiel auch in diesem Monat auf gestiegene Gebrauchtwagenpreise – viele Amerikaner waren bestrebt, öffentliche Verkehrsmittel zu meiden.

Aktienmärkte

Der S&P 500 verbuchte in der dritten Woche in Folge ein (knappes) Plus. Er beendete die Woche 0,2% höher (+9,8% seit Jahresbeginn). Small-Caps fielen nach einer jüngsten Phase der Outperformance leicht zurück, während Wachstumswerte besser liefen als „Value“-Titel. Der Russell 1000 Growth Index legte um 0,5% zu (+29,5% seit Jahresbeginn), der Russell 1000 Value büßte 0,1% ein (-7,5% seit Jahresbeginn) und der Russell 2000 verzeichnete ein Minus von 0,2% (-0,8% seit Jahresbeginn).

Innerhalb des S&P 500 schnitten Industriewerte und Versorger vergleichsweise gut ab, Finanztitel verzeichneten dagegen Verluste – die Gewinnzahlen der Banken weckten bei den Anlegern wenig Begeisterung. Auch der kleine Immobiliensektor präsentierte sich schwach. Am Montagnachmittag erreichte der S&P 500 seinen Wochenhöchststand, angeführt von Technologie-Megacaps. Die Apple-Aktie verzeichnete solide Zuwächse im Vorfeld der Präsentation neuer iPhones am Dienstag. Unterdessen legte auch die Amazon-Aktie vor dem jährlichen „Prime Day“ des Unternehmens (in diesem Jahr am 13. und 14. Oktober) kräftig zu.

Die Woche markierte den inoffiziellen Start der Berichtssaison. Laut Refinitiv wollten 31 Unternehmen des S&P 500 ihre Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Von FactSet und Refinitiv befragte Analysten gehen derzeit davon aus, dass die Gewinne der Unternehmen des S&P 500 im dritten Quartal insgesamt um mehr als 20% niedriger ausfallen werden als im Vorjahr.

Anleihemärkte

Die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihe sank von 0,78% auf 0,75%. Zu Wochenbeginn stiegen die Treasury-Renditen als Reaktion auf die neuesten Zahlen aus dem Einzelhandel. Anschließend gaben sie jedoch an den meisten Tagen nach. Gründe dafür waren Käufe von US-Staatsanleihen durch die Federal Reserve, die Probleme bei Impfstoffstudien und die schwache Entwicklung wichtiger Komponenten des aktuellen Verbraucherpreisindex.

In den Kernstaaten der Eurozone fielen die Anleiherenditen. Eine Rally bei deutschen Bundesanleihen ließ die Renditen dieser als besonders sicher geltenden Papiere auf den niedrigsten Stand seit den Markteinbrüchen vom März sinken. Am Freitag rentierten 10-jährige Bundesanleihen mit -0,62% (Vorwoche: -0,53%). Britische 10-jährige Gilts rentierten zum Wochenschluss mit 0,18%, nach einem Schlusstand von 0,28% in der Vorwoche.

Steigende Infektionszahlen in Europa und die stockenden Verhandlungen über ein Konjunkturpaket in den USA belasteten am Markt für Investment-Grade-Unternehmensanleihen weiter die Stimmung. Das Neuemissionsvolumen sank im Wochenverlauf und war insgesamt deutlich niedriger als erwartet. Am High-Yield-Markt waren die Handelsvolumina relativ gering – angesichts der gesamtwirtschaftlichen Lage schienen viele Anleger eine abwartende Haltung einzunehmen. Der Kinobetreiber AMC Entertainment denkt Berichten zufolge über mehrere Handlungsoptionen nach. Eine ist angeblich die Beantragung von Konkursschutz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts. Das Unternehmen gerät zunehmend in Liquiditätsnöte, da die Besucherzahlen in Kinos immer noch zu niedrig sind und die Filmstudios den Start neuer Filme verschoben haben.

202010-1373439

Registrieren Sie sich hier, wenn Sie Informationen von uns über US-Aktien erhalten möchten

Diesen Beitrag teilen:

Share on linkedin
Share on email

Wahlen 2020

Unser Analystin für die US-Politik berichtet aus Washington über den amerikanischen Wahlkampf. Erfahren Sie, wie sich die Wahlen in den USA aus unserer Sicht auf Ihre Investments auswirken.

Nur für professionelle Investoren. Weitergabe an Privatkunden nicht gestattet.

Anmerkungen:

Alle hierin angeführten Daten und Indexrenditen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und werden von T. Rowe Price über Datenlieferanten wie FactSet, Frank Russell, MSCI und S&P bezogen und in Lizenz verwendet. Alle Rechte vorbehalten. T. Rowe Price bemüht sich darum, Daten aus Quellen zu verwenden, die wir für zuverlässig halten; wir können die Richtigkeit der hierin angeführten Daten jedoch nicht gewährleisten. Weder T. Rowe Price noch unsere externen Datenlieferanten geben ausdrückliche oder implizite Garantien oder Zusicherungen in Bezug auf die in diesem Dokument angeführten Daten und Indexrenditen und übernehmen für diese eine Haftung. Die Daten und Indexrenditen hierin dürfen nicht weitergegeben oder als Grundlage für andere Indizes oder Finanzprodukte verwendet werden.

Finanzdaten und Analytik von FactSet. Copyright 2020 FactSet. Alle Rechte vorbehalten.

London Stock Exchange Group plc und deren Konzerngesellschaften (zusammen „LSE Group“). © LSE Group 2020. Alle Rechte an den FTSE Russell-Indizes beziehungsweise -Daten liegen bei dem jeweiligen Unternehmen der LSE Group, das Eigentümer des Index beziehungsweise der Daten ist. Weder die LSE Group noch deren Lizenzgeber übernehmen eine Haftung für Fehler oder Auslassungen in den Indizes oder den Daten, und keine Partei darf sich auf die in dieser Unterlage genannten Indizes oder Daten verlassen. Eine Weiterverbreitung von Daten der LSE Group ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des betreffenden Unternehmens der LSE Group nicht gestattet. Der Inhalt dieses Dokuments wird von der LSE Group weder beworben noch gefördert oder unterstützt.

MSCI und seine angeschlossenen Unternehmen und externen Quellen und Lieferanten (zusammen „MSCI“) übernehmen für hierin erwähnte MSCI-Daten keine Gewährleistung, weder ausdrücklich noch stillschweigend, und sind in keiner Weise für sie haftbar. Die MSCI-Daten dürfen nicht weiterverbreitet oder als Grundlage für andere Indizes, Wertpapiere oder Finanzprodukte verwendet werden. Der vorliegende Bericht wurde von MSCI weder genehmigt noch geprüft oder erstellt. Historische MSCI-Daten und -Analysen sollten nicht als Hinweis oder Garantie mit Blick auf künftige Performance-Analysen oder -Vorhersagen aufgefasst werden. Die MSCI-Daten sind nicht als Anlageberatung oder Empfehlung für (oder gegen) eine bestimmte Anlageentscheidung gedacht und dürfen auch nicht so verstanden werden.

Der S&P 500 Index wird erstellt von S&P Dow Jones Indices LLC, einem Geschäftsbereich von S&P Global, beziehungsweise von deren angeschlossenen Gesellschaften („SPDJI“), und wurde zur Verwendung durch T. Rowe Price lizenziert.  Standard & Poor’s® und S&P®  sind eingetragene Warenzeichen von Standard & Poor’s Financial Services LLC, einem Geschäftsbereich von S&P Global („S&P“); Dow Jones ®  ist ein eingetragenes Warenzeichen von Dow Jones Trademark Holdings LLC („Dow Jones“); diese Warenzeichen wurden zur Verwendung durch SPDJI lizenziert und an T. Rowe Price für bestimmte Zwecke unterlizenziert. „Rückblick: Die Woche an den US-Finanzmärkten“ von T. Rowe Price wird von SPDJI, Dow Jones, S&P und deren jeweiligen angeschlossenen Gesellschaften weder gesponsert noch empfohlen, vertrieben oder beworben, und keine dieser Parteien trifft irgendwelche Aussagen zur Zweckmäßigkeit/Ratsamkeit einer Anlage in einem solchen Produkt oder solchen Produkten beziehungsweise haftet für etwaige Fehler, Auslassungen oder Unterbrechungen des S&P 500 Index.

Wichtige Informationen

Die Nennung und Beschreibung einzelner Wertpapiere dient ausschließlich zu Informationszwecken. Empfehlungen werden nicht erteilt.

Das vorliegende Dokument dient nur zu allgemeinen Informations- und/oder Marketingzwecken. Das Dokument ist weder als Beratung jedweder Art zu verstehen (auch nicht in treuhänderischem Sinne) noch soll es als Hauptgrundlage einer Anlageentscheidung dienen. Potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Die T. Rowe Price-Unternehmensgruppe, zu der auch T. Rowe Price Associates, Inc. und/oder deren verbundene Gesellschaften gehören, erzielen Einnahmen mit Anlageprodukten und -dienstleistungen von T. Rowe Price. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Erträge. Der Wert einer Anlage sowie die mit dieser erzielten Erträge können sowohl steigen als auch sinken. Es ist möglich, dass Anleger weniger zurückbekommen als den eingesetzten Betrag.

Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine persönliche oder allgemeine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in irgendeinem Land oder Hoheitsgebiet beziehungsweise zur Durchführung bestimmter Anlageaktivitäten dar. Das Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde irgendeines Landes oder Hoheitsgebiets geprüft.

Die hierin geäußerten Informationen und Ansichten wurden aus oder anhand von Quellen gewonnen, die wir als zuverlässig und aktuell erachten; allerdings können wir die Richtigkeit oder Vollständigkeit nicht garantieren. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass sich Vorhersagen, die möglicherweise gemacht werden, als richtig erweisen. Die hierin enthaltenen Einschätzungen beziehen sich auf den jeweils angegebenen Zeitpunkt und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern; diese Einschätzungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. Unter keinen Umständen dürfen das vorliegende Dokument oder Teile davon ohne Zustimmung von T. Rowe Price vervielfältigt oder weiterverbreitet werden.

Das Dokument ist nicht zum Gebrauch durch Personen in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen seine Verbreitung untersagt ist oder Beschränkungen unterliegt. In bestimmten Ländern wird es nur auf spezielle Anforderung zur Verfügung gestellt. 

Das Dokument ist nicht für Privatanleger bestimmt, unabhängig davon, in welchem Land oder Hoheitsgebiet diese ihren Wohnsitz haben.

DIFC – Herausgegeben im Dubai International Financial Centre von T. Rowe Price International Ltd. Das vorliegende Dokument wird im Auftrag von T. Rowe Price International Ltd durch dessen von der Dubai Financial Services Authority beaufsichtigte Vertretung bereitgestellt. Nur für professionelle Kunden.

EEA ex-UK – Soweit nicht anders angegeben, wurde das vorliegende Dokument herausgegeben und genehmigt von T. Rowe Price (Luxembourg) Management S.à r.l., 35 Boulevard du Prince Henri, L-1724 Luxemburg, zugelassen und reguliert durch die Luxemburger Commission de Surveillance du Secteur Financier. Nur für professionelle Kunden.

Schweiz – In der Schweiz herausgegeben von T. Rowe Price (Switzerland) GmbH, Talstrasse 65, 6. Stock, 8001 Zürich, Schweiz. Nur für qualifizierte Anleger.

Großbritannien – Das vorliegende Dokument wurde von T. Rowe Price International Ltd, 60 Queen Victoria Street, London, EC4N 4TZ, herausgegeben und genehmigt. T. Rowe Price International ist von der britischen Finanzaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) zugelassen und wird von dieser beaufsichtigt. Nur für professionelle Kunden.

© 2020 T. Rowe Price. Alle Rechte vorbehalten. T. ROWE PRICE, INVEST WITH CONFIDENCE und das Dickhornschaf-Logo sind – zusammen und/oder einzeln – Markenzeichen bzw. eingetragene Handelsmarken von T. Rowe Price Group, Inc.

Das könnte Sie interessieren …

Eine breite Auswahl an US-Aktienfonds

Vielen Dank, dass Sie sich für Informationen über US-Aktien registriert haben. Künftig werden wir Ihnen aktuelle Informationen und Erkenntnisse direkt an Ihre E-Mail-Adresse senden. Sie haben außerdem jederzeit Zugriff auf interessante Beiträge unter:

Wichtige rechtliche Informationen

Diese Website richtet sich an professionelle Anleger in EWR-Staaten (ohne Niederlande und Vereinigtes Königreich) und an qualifizierte Anleger in der Schweiz.

Ich habe die nachstehenden Bedingungen zur Kenntnis genommen und bestätige hiermit, dass ich ein professioneller bzw. qualifizierter Anleger bin und fortfahren möchte.

Die Informationen auf der Website von T. Rowe Price sind nicht für Anleger in Ländern oder Hoheitsgebieten bestimmt, in denen der Vertrieb beziehungsweise der Kauf der Fonds unzulässig ist. Dies betrifft gegebenenfalls auch das Land oder Hoheitsgebiet des Lesers dieser Hinweise. So dienen die Informationen hierin beispielsweise nicht zum Vertrieb von Wertpapieren an und stellen kein Angebot zum Verkauf und keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika durch oder zu Gunsten von „US-Personen“ dar.

Informationen auf dieser Website sind nur für Personen bestimmt, die diesen Bedingungen zugestimmt haben, und ihre Weitergabe ohne vorherige Genehmigung durch die Rechtsabteilung von T. Rowe Price ist untersagt.

 Die Performance der T. Rowe Price Funds SICAV und anderer Wertpapiere in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die Preise von Wertpapieren und die Höhe etwaiger laufender Erträge können ebenso fallen wie steigen. Auch Wechselkursschwankungen können sich negativ auf den Wert oder Preis von Wertpapieren oder die Höhe laufender Erträge auswirken. Anleger sollten zudem die zusätzlichen Risiken bedenken, die mit Anlagen in Schwellenländern, hochverzinslichen Wertpapieren und Nebenwerten verbunden sind.

 Für den EWR (ohne Niederlande und Vereinigtes Königreich):

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass T. Rowe Price Informationen mit Hilfe von „Cookies“ erfasst. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien.

Der Inhalt der Website richtet sich an professionelle Anleger, zu denen auch Anlagevermittler und Vertreter der Medien gezählt werden. Die Veröffentlichung erfolgt ausschließlich zu Informationszwecken. Insbesondere soll der Inhalt der Website nur zur Information von Personen dienen, die einer oder mehreren der folgenden Kategorien zuzurechnen sind:

(a) Staat;

(b) Bank oder Versicherungsgesellschaft;

(c) Pensionsfonds oder gemeinnützige Organisation;

(d) Personen, die im Rahmen ihrer gewöhnlichen Geschäftstätigkeit als Auftraggeber oder Vermittler Anlagen für Zwecke eines von ihnen betriebenen Unternehmens erwerben, halten, verwalten oder veräußern oder bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie in Zukunft Anlagen für die Zwecke eines solchen Unternehmens erwerben, verwalten oder veräußern werden;

(e) Personen, die im Rahmen ihrer gewöhnlichen Geschäftstätigkeit andere beraten, wobei eine Folge sein kann, dass eine solche andere Person eine Anlage erwirbt oder veräußert beziehungsweise sich gegen einen solchen Schritt entscheidet;

(f)  Vertreter der Medien (in Bezug auf Unternehmensdaten und Hintergrundinformationen über T. Rowe Price).

Personen, die in keine dieser Kategorien fallen, sollten die Informationen auf der Website nicht als Grundlage für ihr Handeln nutzen.

Bestimmte Personen haben möglicherweise Zugang zu Informationen bezüglich der T. Rowe Price Funds SICAV, einer nach luxemburgischem Recht als  „Société d’Investissement à Capital Variable“ (SICAV) eingetragenen Investmentgesellschaft. Ein Angebot der Teilfonds der T. Rowe Price Funds SICAV, die auf der Website erwähnt werden, erfolgt nur durch den Verkaufsprospekt in der jeweils aktuellen Fassung. Der Verkaufsprospekt enthält ausführlichere Informationen zu den Teilfonds, etwa über Anlageziele, Gebühren und Kosten. Der Verkaufsprospekt und sonstige Informationen zu den Teilfonds werden nicht vorsätzlich an Personen in Ländern weitergegeben, in denen eine solche Weitergabe einen Verstoß gegen lokale Gesetze oder Rechtsvorschriften darstellen würde.

Raiffeisen Bank International AG (Österreich) ist Zahl- und Informationsstelle der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Österreich aus zugelassen sind, und Deloitte Tax Wirtschaftsprüfungs GmbH dient als Steuervertreter dieser Teilfonds in Österreich. Nordea Bank Danmark A/S ist Repräsentant der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Dänemark aus zugelassen sind. J.P. Morgan AG (Deutschland) ist Repräsentant und Zahlstelle der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Deutschland aus zugelassen sind. Société Générale Securities Services S.p.A (Italien) ist Zahlstelle der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Italien aus zugelassen sind. RBC Investor Services España, S.A.U. (Spanien) ist Repräsentant der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Spanien aus zugelassen sind. Skandinaviska Enskilda Banken AB ist Zahlstelle der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von Schweden aus zugelassen sind.

Die Informationen hierin stellen keine Anlageberatung dar, und die dargestellten Produkte sind möglicherweise nicht für alle Anleger verfügbar oder geeignet. Sie sollten gegebenenfalls in Erwägung ziehen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen professionellen Rat einzuholen.

Für den EWR (ohne Niederlande und Vereinigtes Königreich) wurde der Inhalt dieses Teils der Website von T. Rowe Price herausgegeben von T. Rowe Price (Luxembourg) Management S.à r.l., 35 Boulevard du Prince Henri, L-1724 Luxemburg, zugelassen und reguliert durch die Luxemburger Commission de Surveillance du Secteur Financier.

 Für die Schweiz:

Diese Website richtet sich an Anlagevermittler und enthält Werbung.

Ich habe die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert, und ich bestätige hiermit, dass ich ein qualifizierter Anleger mit Sitz in der Schweiz im Sinne des schweizerischen Gesetzes über kollektive Kapitalanlagen bin und dass ich keine der auf dieser Website verfügbaren oder von dort heruntergeladenen Informationen an Dritte weitergeben werde.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass T. Rowe Price Informationen mit Hilfe von „Cookies“ erfasst. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien.

Die Informationen auf der Website von T. Rowe Price sind ausschließlich für qualifizierte Anleger mit Sitz in der Schweiz im Sinne des schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagengesetz, KAG) und dessen Ausführungsbestimmungen sowie der aktuellsten Auslegung durch die eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA bestimmt.

Als qualifizierte Anleger gelten im Sinne der FINMA insbesondere die folgenden: der Aufsicht unterliegende Finanzintermediäre (z. B. Banken, Wertpapierhändler, Fondsgesellschaften), beaufsichtigte Versicherungsunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Pensionskassen mit professioneller Vermögensbewirtschaftung, Unternehmen mit professioneller Vermögensbewirtschaftung, vermögende Privatpersonen, die schriftlich erklärt haben, dass sie als qualifizierte Anleger gelten möchten, und unabhängige Vermögensverwalter, die schriftlich erklärt haben, dass sie die Informationen hierin nur für Kunden verwenden werden, bei denen es sich um qualifizierte Anleger handelt.

Bestimmte Personen haben möglicherweise Zugang zu Informationen bezüglich der T. Rowe Price Funds SICAV („SICAV“), einer nach luxemburgischem Recht als „Société d’Investissement à Capital Variable“ (SICAV) eingetragenen Investmentgesellschaft. Die SICAV und bestimmte Teilfonds sind zum öffentlichen Vertrieb in anderen Ländern oder Hoheitsgebieten wie etwa der Schweiz zugelassen worden. Möglicherweise sind jedoch nicht alle Teilfonds, die auf dieser Website vorkommen, zum öffentlichen Vertrieb in oder von der Schweiz aus registriert. Die eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA veröffentlicht auf ihrer Website eine Liste mit ausländischen kollektiven Kapitalanlagen, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von der Schweiz aus zugelassen sind. First Independent Fund Services Ltd., Zürich, ist der Repräsentant der Teilfonds der SICAV, die zum öffentlichen Vertrieb in oder von der Schweiz aus zugelassen sind, und Helvetische Bank AG dient als Zahlstelle dieser Teilfonds in der Schweiz.

Die Teilfonds der T. Rowe Price Funds SICAV, die auf der Website erwähnt werden, sind möglicherweise nicht für Sie verfügbar oder geeignet. Eine Anlage- oder sonstige Entscheidung sollte nicht allein auf Grundlage dieser Website getroffen werden. Insbesondere sollten Sie keine Anlage tätigen, bevor Sie die entsprechenden Fondsdokumente wie den Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen („KIID“) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte gelesen haben, um sich mit den spezifischen, mit einem bestimmten Teilfonds verbundenen Risiken vertraut zu machen. Der Verkaufsprospekt enthält ausführlichere Informationen zu den Teilfonds, etwa über Anlageziele, Gebühren und Kosten. Der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen („KIID“), die Satzung und die Jahres- und Halbjahresberichte sind bei First Independent Fund Services Ltd., Zürich, kostenlos erhältlich. Der Verkaufsprospekt und sonstige Informationen zu den Teilfonds werden nicht vorsätzlich an Personen in Ländern weitergegeben, in denen eine solche Weitergabe einen Verstoß gegen lokale Gesetze oder Rechtsvorschriften darstellen würde.

Die Inhalte dieser Website sollen ausschließlich zu Informationszwecken dienen, und sie bilden weder eine Anlageberatung  noch eine Werbung oder Empfehlung noch stellen sie ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten, zur Durchführung einer Transaktion oder zum Treffen rechtlicher Vereinbarungen dar. Die beschriebenen Anlageinstrumente sind möglicherweise nicht für alle Anleger verfügbar oder geeignet. Sie sollten in Erwägung ziehen, vor einer Anlageentscheidung gegebenenfalls unabhängigen professionellen Rat einzuholen, und Sie sollten über einschlägige lokale Gesetze informiert sein.

Sofern nicht anders angegeben, wurde der Inhalt dieses Teils der Website von T. Rowe Price von T. Rowe Price (Switzerland) GmbH, Talstrasse 65, 6. Stock, 8001 Zürich, herausgegeben. First Independent Fund Services Ltd, Klausstrasse 33, CH-8008 Zürich ist der Repräsentant in der Schweiz. Die Helvetische Bank AG, Seefeldstrasse 215, CH-8008 Zürich, ist die Zahlstelle in der Schweiz. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der eingetragene Sitz des Schweizer Vertreters.